top of page

News und Stimmen nach WP17

Kaum war die erste Schleife am Sonntagmorgen absolviert, ging es auch schon wieder zurück zum zweiten Durchgang auf der 17,25 km langen Böhmerwald-Prüfung in Österreich. Keiner der Fahrer ging in der Prüfung ans Limit, denn vor der Power Stage und dem Ende der Rallye gibt es nur noch wenig zu gewinnen und viel zu verlieren. Sébastien Ogier holte eine weitere Stage-Bestzeit. Während die Temperaturen auf dem sonnenbeschienenen Asphalt steigen, rätseln die Fahrer bei der Frage, ob sie sich auf der Power Stage für den weicheren, aber hitzeempfindlicheren Gummi oder die haltbarere und nachgiebigere harte Mischung wählen sollen.



#33 Elfyn Evans (GBR) / Scott Martin (GBR), Toyota GR Yaris Rally1 Hybrid

„Wir müssen versuchen was möglich ist auf der Power Stage. Natürlich habe ich heute Morgen von einer sauberen Straße profitiert, aber ich bin sicher, dass das heute Nachmittag nicht der Fall sein wird."


#17 Pierre-Louis Loubet (FRA) / Benjamin Veilas (FRA), Ford Puma Rally1 Hybrid

„Ich glaube, unser Getriebe ist kaputt. Wenn ich das Ziel sehen will, muss ich langsam fahren, es wird immer schlimmer. Ich muss leider sehr langsam fahren, das ist so. Wir haben das ganze Jahr über Pech gehabt, es ist eine Schande, dass es gleich zu Beginn der schönen Prüfungen kaputt gegangen ist.“


#3 Teemu Suninen (FIN) / Mikko Markkula (FIN), Hyundai i20 N Rally1 Hybrid

„Es heißt einfach nur 'mach einen besseren Job'. Sonst nichts. Die Reifen waren die ganze Zeit etwas überhitzt, vielleicht hätte ich mehr pushen sollen.“


#8 Sébastien Ogier (FRA) / Vincent Landais (FRA), Toyota GR Yaris Rally1 Hybrid

„Es ist nicht so warm, also denke ich, dass es immer noch in Ordnung ist die weichen Reifen zu nehmen. Ich kümmere mich darum, ich weiß, wie man das macht und wie es funktioniert.“


#8 Ott Tänak (EST) / Martin Järveoja (EST), Ford Puma Rally1 Hybrid

„Wir fahren einfach durch. Im Moment sind Power Stage-Punkte nichts wert.“


#69 Kalle Rovanperä (FIN) / Jonne Halttonen (FIN), Toyota GR Yaris Rally1 Hybrid

„Es ist ein schönes Gefühl, alles ist ganz gut gelaufen und wir genießen es einfach, im Auto zu sitzen. Wir konzentrieren uns nicht wirklich auf die Zeiten, sondern versuchen einfach, Spaß im Auto zu haben.“


#11 Thierry Neuville (BEL) / Martijn Wydaeghe (BEL), Hyundai i20 N Rally1 Hybrid

„Ich denke, das Ziel ist immer noch, zuerst das Ergebnis nach Hause zu bringen und nicht primär die Punkte von der Power Stage. Ich meine, natürlich kämpfen wir um P2 in der Meisterschaft, aber das wird unser Leben nicht ändern – wir waren schon viele Male Zweite! Es ist schon eine Weile her, seit wir auf dem obersten Treppchen standen. Wir haben es verdient und wollen es auch nach Hause bringen.“

Comments


bottom of page