top of page

Rallye-Weltmeisterschaft in Passau und im Bayerischen Wald

Jetzt ist es offiziell: Die Rallye-WM kommt im kommenden Jahr in die Region. Heute Nachmittag hat der Automobil-Weltverband FIA den Kalender für 2023 veröffentlicht.


Und neben den Rallye-Mekkas wie Monte Carlo, Mexiko oder Finnland steht dort erstmals Passau und der Bayerische Wald. Der ADAC hatte sich mit den Partnerclubs in Österreich und Tschechien und einem Drei-Länder-Konzept um einen WM-Lauf beworben. Die Central European Rallye, so der offizielle Name, startet am 26. Oktober in Prag und endet mit der Zielankunft auf dem Passauer Rathausplatz am 29. Oktober. Gefahren wird auf bayerischer Seite auf Strecken in den Landkreisen Freyung-Grafenau und Passau, die sich im Rahmen der ADAC 3 Städte Rallye bewährt haben. Das Headquarter ist auf dem Messegelände in Kohlbruck.

ADAC Sportpräsident Dr. Gerd Ennser und Vorsitzender des ADAC Südbayern betont, die gemeinsame Austragung durch die drei beteiligten Länder sei ein wichtiges Zeichen der Völkerverständigung und freut sich darüber, dass die bewährten Strecken in Niederbayern Teil dieses internationalen Ereignisses werden. Die Rallye-WM wird in 150 Ländern live übertragen und der ADAC als Hauptorganisator rechnet mit achtzig bis einhunderttausend Besuchern.


Weitere Informationen und Presseansprechpartner für die Central European Rallye finden Sie hier: media.adac-motorsport.de/index.php

Die ADAC 3 Städte Rallye wird 2023 somit nicht stattfinden – sie macht Platz für ein internationales Sportevent.

Comentarios


bottom of page