top of page

Letzte Details der Central European Rally stehen fest

Glanzvoller Auftakt des neuen WRC-Laufs im Schatten der Prager Burg. Wertungsprüfung in Velká Chuchle vor den Toren der tschechischen Metropole. Zum ersten Mal absolviert die Rallye-WM Prüfungen auf tschechischem Boden.


Lange haben die Organisatoren der Central European Rally vom 26. bis 29. Oktober 2023 gefeilt, nun stehen auch die letzten Details endgültig fest. Der vorletzte Saisonlauf der FIA-Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) wird im Anschluss an den Start am Donnerstag (26. Oktober) eine erste Wertungsprüfung auf der Pferde-Rennbahn von Velká Chuchle absolvieren. Am selben Nachmittag steht außerdem eine attraktive Wertungsprüfung in Klatovy auf dem Programm – unter versierten Fans auch bekannt als Rundkurs von Cinov. Nach der Rückkehr in den Servicepark im deutschen Passau am Abend starten dann die drei folgenden Tages-Etappen von der Dreiflüssestadt aus. Freitags geht es auf sechs Wertungsprüfungen in Prachatice und Vimperk, samstags und sonntags stehen dann Strecken in Deutschland und Österreich auf dem Programm, bevor die besten Rallyepiloten der Welt am Sonntag ab 14:30 Uhr zur Siegerehrung in der Passauer Innenstadt erwartet werden. Informationen und Tickets gibt es auf der offiziellen Homepage unter centraleuropeanrally.eu. Wenn donnerstags um Punkt 13:00 Uhr beim feierlichen Start in Prag das erste Fahrzeug über die Startrampe rollt, dann ist es offiziell: Hier auf dem Hradchin vor der Kulisse der Prager Burg ist die Rallye-Weltmeisterschaft zum ersten Mal auf tschechischen Boden am Start. Eine Stunde später fallen dann die ersten Entscheidungen des Rallye-Wochenendes auf der ultrakompakten Strecke in Velká Chuchla: Der nur 2,44 Kilometer lange Kurs ist direkt vor der Haupttribüne der Pferderennbahn abgesteckt. Das Geschehen dort ist damit ebenso mitreißend, wie die Aktion auf dem Rundkurs von Klatovy, der um 18:05 Uhr gestartet. Über 300 km Weltmeisterschafts-Fights Das Programm am Freitag findet auf drei Strecken im Böhmerwald statt. Die Wertungsprüfungen Vlachovo Březí (13,71 km), Zvotoky (24,29 km) und Šumavské Hoštice (23,37 km) werden morgens und nachmittags zweimal gefahren. Dazwischen gibt es ein Regrouping auf dem Marktplatz in Prachatice, erst am Abend kehren die Teams nach Passau zurück. Das Programm und die Streckenführung für Samstag und Sonntag bleiben unverändert, insgesamt 18 Wertungsprüfungen mit 313 Kilometern auf Bestzeit stehen auf dem Programm, die Gesamtdistanz der Rally beträgt 1.650 km. Einhellige Freude in der tschechischen Rallye-Community „Es ist eine Ehre für uns, dass die besten Fahrer der Welt in Chuchle antreten werden“, sagt Fabrizio Sinigallia im Namen des Veranstaltungsorts Velká Chuchla. „Wir werden ihnen perfekte Voraussetzungen bieten und glauben, dass sie sich hier wohlfühlen werden. Die Zuschauer und Rallye-Fans können sich auf ein großartiges Erlebnis freuen. Wir glauben, dass diese Show in die Geschichte des tschechischen Sports eingehen wird.“ Für den tschechischen Piloten Erik Cais wird die gesamte Veranstaltung und insbesondere der Prager Teil sehr attraktiv sein: „Es wird auf jeden Fall interessant sein, vor allem für die Zuschauer“, ist er sich sicher. „Die ganze Rallye ist neu und WRC-Autos auf dem Hradschin in Prag zu erleben oder auch die Fights in Velká Chuchle zu verfolgen ist etwas, das man nicht jeden Tag erleben kann. Wir freuen uns sehr darauf und hoffen, dass uns möglichst viele Zuschauer bei der ersten WM-Rallye in der Tschechischen Republik unterstützen werden.“ Premiere für tschechischen Motorsport Laut dem Generalsekretär des Autoclubs der Tschechischen Republik und Geschäftsführer der Central European Rally Tomáš Kunc ist die Ausrichtung eines WM-Laufs auf tschechischem Boden ein wahr gewordener Traum für eine ganze Generation. „Es wird das Gastspiel einer hochkarätigen Weltmeisterschaft mit großem Engagement von Werksteams. Bei der Central European Rally steht die vorletzte Runde der Saison an, also könnte es bereits um den Weltmeistertitel gehen. Und wir sind ein Teil davon! Zudem starten wir auf der Prager Burg und werden eine Wertungsprüfung in Chuchle absolvieren", betonte er die historischen Momente für den tschechischen Motorsport. Er wünscht sich so viele tschechische Fans wie möglich an den WPs, ist sich aber bewusst, dass die Veranstaltung viele Einschränkungen mit sich bringt. „Wir werden die Sperrungen mit der Polizei abstimmen, um die geringstmöglichen Einschränkungen zu gewährleisten. Wir hoffen, dass alle nachsichtig mit uns sein werden", sagte Kunc. Er ist außerdem erfreut über das Interesse der tschechischen Teams. „Ich hoffe, dass wir eine große Anzahl einheimischer Fahrer im Starterfeld haben werden. Die Resonanz ist positiv, und wir sind auf bis zu 80 teilnehmende Teams eingerichtet“, so Kunc. Ablauf der Central European Rally Donnerstag, 26. Oktober 13:00 Uhr Feierlicher Start, Hradčanské náměstí (Hradčany-Platz), Prag (CZE) 14:05 Uhr WP 1 – Velká Chuchle (CZE), 2,44 WP-km 18:05 Uhr WP 2 – Rundkurs Klatovy (CZE), 8,92 WP-km 20:45 Uhr Ankunft Service-Park Passau (GER) Freitag, 27. Oktober 07:00 Uhr Service, Service-Park Passau 09:50 Uhr WP 3 – Vlachovo Březí 1(CZE), 13,71 WP-km 10:42 Uhr WP 4 – Zvotoky 1 (CZE), 24,29 WP-km 12:15 Uhr WP 5 – Šumavské Hoštice 1 (CZE), 23,37 WP-km 13:02 Uhr Regrouping und Technical Zone, Prachatice (CZE) 14:32 Uhr WP 6 – Vlachovo Březí 2 (CZE), 13,71 WP-km 15:24 Uhr WP 7 – Zvotoky 2 (CZE), 24,29 WP-km 16:59 Uhr WP 8 – Šumavské Hoštice 2 (CZE), 23,37 WP-km 19:24 Uhr Ankunft Service-Park Passau (GER). Samstag, 28. Oktober 07:00 Uhr Service, Service-Park Passau (GER) 08:15 Uhr WP 9 – Schärdinger Innviertel 1 (AUT), 16,02 WP-km 10:01 Uhr WP 10 – Mühltal 1 (AUT), 27,83 WP-km 11:05 Uhr WP 11 – Knaus Tabbert Bayerischer Wald 1 (GER), 11,88 km 13:00 Uhr Regrouping und Service, Service-Park Passau (GER) 15:15 Uhr WP 12 – Schärdinger Innviertel 2 (AUT), 16,02 km 17:01 Uhr WP 13 – Mühltal 2 (AUT), 27,83 km 18:05 Uhr WP 14 – Knaus Tabbert Bayerischer Wald 2 (GER) 11,88 km 19:55 Uhr Ankunft Service-Park Passau (GER). Sonntag, 29. Oktober 06:20 Uhr Service, Service-Park Passau (GER) 08:06 Uhr WP 15 – Böhmerwald 1 (AUT), 17,25 WP-km 08:33 Uhr Regrouping, Ulrichsberg (AUT) 09:35 Uhr WP 16 – Passauer Land 1 (GER), 16,37 WP-km 10:34 Uhr WP 17 – Böhmerwald 2 (AUT), 17,25 WP-km 11:01 Uhr Regrouping, Ulrichsberg (AUT) 12:15 Uhr WP 18 – Wolf Powerstage Passauer Land 2 (GER), 16,37 WP-km 14:30 Uhr Zielankunft und Siegerehrung, Passau (GER)

Comments


bottom of page